"Spirit of the Stars"

Hamburg, Lübeck Kiel

Die Vereinigung Deutscher Starbootflotten

Die offizielle Klassenvereinigung der Starklasse ist die „International Star Class Yacht Racing Association“ (I.S.C.Y.R.A.). Diese organisiert sich weltweit in 20 Distrikte wobei die Flotten im Norden und Westen Deutschlands dem Distrikt 13 die Flotten im Süden aber dem Distrikt 17 zuordnet sind. Mit dieser Organisation war ein gemeinsames Ansprechen der deutschen Starbootflotten (z.B. durch den „Deutschen Segelverband“ als nationale Autorität) sehr umständlich und wurde erst durch Gründung der „Vereinigung Deutscher Starbootflotten“ (VDS) ermöglicht. Die „Vereinigung Deutscher Starbootflotten“ ist der Zusammenschluss aller Starbootflotten innerhalb Deutschlands.

Technische Daten

  • Offenes Zweimann-Kielboot
  • Älteste olympische Segelklasse, erstmals 1932 in Los Angeles
  • seit 1911 organisiert in der internationalen Klassenvereinigung 
    International Star Class Yacht Racing Association (I.S.C.Y.R.A.)
  • Einheitsklasse, weltweit verbreitet
  • Länge über Alles: 22’8″ = 6,922mm (+12/-13mm)
  • Tiefgang: 1.02m
  • Kielgewicht: 394,5 – 408,5kg
  • Gesamtgewicht: ca. 673 kg
  • Segelfläche ca. 27,92m² (Großsegel: ca. 20,5m², Fock ca. 7,5m²)
  • Länge Mast: ca. 10 m, Länge Großbaum: ca. 4,5m
 

Mit den Worten eines badischen Starbootfreundes: „Ein Sportgerät mit Segeln“!